Am 14.05.2018 startete das viertägige Pilotprojekt "Werkstatt-Tage" für Klasse 8 der Werkrealschulen (Burgschule Haiterbach und Hohenbergschule Altensteig) in Kooperation mit der Rolf-Benz-Schule, Gewerbliche Schule Nagold und initiiert vom Kultusministerium Baden-Württemberg. Die Schülerinnen und Schüler durften sich im Vorfeld aus 2 Workshops aus folgendem Angebot auswählen:

- Bautechnik / Maurer

- Bautechnik / Zimmerer

- Elektrotechnik

- Holztechnik / Tischler

- Fahrzeugtechnik

- Metalltechnik / Sanitär-Heizung-Klima    

- Metalltechnik / Werkzeugmechaniker

- Raumausstatter

- Textiltechnik

Jeweils 2 Tage lang dürfen sich die Schüler/innen in den Ausbildungswerkstätten unter Anleitung der Auszubildenden sowie deren Lehrkräfte in dem gewählten Berufsfeld erproben. Dabei werden u.a. Dachstühle gezimmert, Tabletts geschreinert, Handyhalter aus Metall hergestellt, Blinklichter gelötet, Modellräume geschmackvoll ausgestattet, Stoffbeutel genäht oder Defekte bei Kraftfahrzeugen gesucht.

    

Außerdem erleben die Achtklässler/innen vier Tage "Berufsschule am Stück": sie können dabei alte Bekanntschaften aufleben lassen oder neue knüpfen und insbesondere die Berufsschule und ihre Lehrkräfte etwas besser kennenlernen. Dadurch soll die Unsicherheit und Hemmschwelle abgebaut werden, so dass sich wieder mehr Jugendliche an Ausbildungsberufe - besonders im handwerklichen Bereich - wagen.

    

Dies gilt vor allem auch für Mädchen, die sich handwerkliche Berufe häufig zunächst gar nicht vorstellen können. Bereits am ersten der vier Tage zeigte sich, dass einige von dem gewählten Workshop begeistert sind, während andere feststellen konnten, dass das gewählte Berufsfeld weniger ihren Vorstellungen entspricht. Wie gut, dass es noch einen zweiten Workshop zum Erproben gibt!

    

Das Projekt wird noch an vier weiteren Standorten in Baden-Württemberg durchgeführt. Da die Werkstatt-Tage an der Rolf-Benz-Schule in Nagold jedoch terminlich die ersten waren, besuchte eine Kommission des Kultusministeriums zusammen mit den Schulleitungen der drei beteiligten Schulen, Vertretern des Landkreises Calw, der IHK, des Verbands für Bildung und Erziehung u.a. die Schülerinnen und Schüler in den Workshops.

Die Vorbereitung durch die Lehrkräfte der Rolf-Benz-Schule war sehr beeindruckend, der Empfang und die Durchführung sehr offen und herzlich! Die beiden Werkrealschulen sind sehr froh über die ausgezeichnete Kooperation mit der Berufsschule und lässt alle hoffnungsvoll in die Zukunft blicken!

Bitte beachten Sie auch den entsprechenden Artikel des Schwarzwälder Boten.

   

    

JSN Vintage template designed by JoomlaShine.com